Falken und Tauben – Dipl.-Ing. Karl Hein

9,00

Eine Schrift für die Großeltern und Eltern der NEUEN MENSCHEN, welche die Erhaltung und Weiterentwicklung der Kultur der weißen Völker und vor allem Europas in die Wege leiten werden. Aus dem Inhalt: Erlösung, Bewußtsein, Der biologische Trieb, Völker, Götter, Der Einzelne und die Gemeinschaft, Der Mensch heute, Wir – morgen, Die Erde als Aufgabe, Freiheit, Licht – All, Unser Weg. Dipl.Ing. Karl Hein

3802 n. St., 119 Seiten


Vorwort

Wie nie zuvor in der Geschichte unseres Volkes und der uns verwandten Völker stehen wir vor Entscheidungen, von denen unser Sein oder Nichtsein abhängen wird.
Kosmische Ereignisse in den vergangenen Jahrtausenden verwüsteten, vernichteten Länder, Volksstämme und Kulturen.
Aber immer wieder gelang es geretteten Resten, neu zu beginnen und in fremden Regionen das im Erbgut verankerte Wesden wieder zum Leben zu erwecken. Neue eigene Reiche entstanden, und befruchtend gestaltete unser Wesen fremde Kulturen mit.
Vernichtungn und Ausrottung wütete auch in der Vergangenheit gegen uns. Immer aber bot ein weniger feindliches Gebiet auf der Erde Zuflucht und Ruhe und Zeit für ein Neubeginn.
Die Erde war groß und weit.
Noch nie gab es bisher auf allen Kontinenten, in allen Winkeln der Erde ein in Szene gesetztes Bestreben, Völker unserer Art als Ganzes aufzulösen, unsere gewachsene Kultur zu zerstören und uns in einem großen Topf in die Suppe einer Erdeinheitsbevölkerung einzurühren.
Heut gibt es das und ist schon soweit gediehen, daß die Masse der eigenen Volksangehörigen kräftig mitrührt oder zumindest untätig dabei steht und über den Rand des Tellers mit den ihnen angedienten Pseudowerten hinweg die Gefahr nicht sieht oder sehen will.
Wenige sind bereit, hier in erster Selbstdisziplin gegenzusteuern und mitzuhelfen, die Erde wieder bewohnbar zu machen für Menschen, die nicht Witzfiguren oder lebenden Leichnamen gleichen.
Für diese ist dieses Buch geschrieben, für diese das Bild Falken und Tauben in den raum gestellt.
Möge es lebendig werden im Denken, Sein und dem Tun vieler unserer Art.

Gröbming, Erntning 01

Karl Hein